Kräuterfladen

Genau das Richtige für das schöne Grillwetter und den Bärlauch kann man einfach durch andere Kräuter ersetzen, z. B. ein wenig Knoblauch und Petersilie oder Giersch oder Gundermann. Die Kräuterauswahl kann man natürlich sowieso nach eigenem Gusto variieren.Bärlauchfladen Also einfach mal Mut zeigen und man wird dann durch das Ergebnis belohnt.

 

Kräuterfladen

 Bärlauchfladenbrote

Rezept für 7 Fladen:

Teig:

350 g Wasser (lauwarm)

10 g Zucker

50 g Ei (1 Stück)

15 g Hefe

570 g Weizenmehl (Type 550)

60 g Olivenöl

10 g Salz

 

Aufstreichmasse:

110 g Olivenöl

15 g Bärlauch

5 g Thymian

5 g Salbei

10 g Zitronenmelisse

10 g Oregano

3 g geriebene Zitronenschale

eine gute Prise Salz

 

Zuerst alle Zutaten für den Teig so lange kneten, bis er Blasen wirft. Dann in eine Schüssel geben und abdecken. Mindestens 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Aufstreichmasse bereiten. Hierfür alle Kräuter waschen und fein hacken. Dann alle Zutaten mit dem Olivenöl verrühren. BärlauchfladenbroteJetzt den Teig auf 150 g große Stücke auswiegen. Abdecken und noch einmal mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen.BärlauchfladenbroteAlle rund machen und dann etwa 20 cm große Fladen ausrollen.Bärlauchfladenbrote Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Abdecken und etwa 20 Minuten gehen lassen. Wenn sich der Teig etwa verdreifacht hat, mit den Fingern einige Vertiefungen eindrücken und dann die Aufstreichmasse auf den Fladen verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei etwa 210 ° C (Umluft) für ca. 15 – 20 Minuten goldbraun backen. BärlauchfladenbroteBei Backbeginn für etwas Dampf sorgen. Nach ca. 5 Minuten Backzeit den Ofen auf 190 ° C zurück schalten.

BärlauchfladenbroteViel Spaß beim Grillen und Nachbacken wünscht Ihr Konditormeister

Martin Schönleben

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge


Hinterlasse einen Kommentar mit Facebook