Kutap – herzhaftes Fingerfood aus Armenien

Armenisches FingerfoodNormalerweise werden in Armenien diese Kutaps etwa pizzagroß rechteckig ausgerollt, mit der Füllung belegt und dann wie eine Calzone eingeklappt. Natürlich hat jede Familie ihr eigenes Geheimrezept und in mancher Region werden sie auch anders genannt z. B. Samsag. Ich habe mich entschieden kleinere Kutaps zu machen, denn dann sind sie schönes trendiges Fingerfood. Und meine Version ist auch noch vegetarisch. Mehr Trend geht ja schon fast nicht mehr. Obwohl irgendein Superfood ist doch bestimmt auch in meiner Füllung?!?! Auf alle Fälle ist diese Füllung aus Quark, Zwiebeln, Kartoffeln, Gorgonzola, Sahne und den speziellen Gewürzen oberlecker. So lass ich mir vegetarisches Fingerfood eingehen. Man muss nur ein wenig nach Armenien schauen. Aber jetzt geht’s auf. Ofen vorgeheizt und wir legen los:

Rezept:
Geriebener Teig:
240 g Butter
750 g Weizenmehl (Type 550)
3 g Salz

3 Eier (150 g)
225 g Wasser
30 g Hefe

Füllung:
250 g Quark
1 mittlere Zwiebel
3 mittlere gekochte Kartoffeln
50 g Gorgonzola
50 g Sahne
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Piment, Oregano und Paprika

Zubereitung:
Zuerst geriebenen Teig zubereiten. Butter, Mehl und Salz miteinander verreiben. Restliche Zutaten kurz unterkneten. In Folie wickeln und ca. ein halbe Stunde kalt stellen. Für die Füllung alle Zutaten mit einem Rührbesen gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Piment, Oregano und Paprika gut würzen. Dann rolle ich den Teig 2,5 mm dick aus und steche mit einem Ausstecher (Durchmesser 13 cm) 15 runde Scheiben aus.Armenisches Fingerfood Alle Scheiben bestreiche ich mit etwas verquirltem Ei an. In die Mitte kommt überall ein Klecks der Kartoffelquarkfüllung. Nun alle einklappen und den Rand gut andrücken. Armenisches FingerfoodAlle Kutaps auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und etwa einen halbe Stunde gehen lassen. Dann bei ca. 190 ° C (Umluft) etwa 15 – 18 Minuten goldbraun backen.Armenisches Fingerfood Schmeckt noch warm am Besten.Armeisches Fingerfood

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Nachbacken

Ihr Konditormeister

Martin Schönleben

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge


Hinterlasse einen Kommentar mit Facebook

Comments are closed.