Linzer Herzen

Rezept:

100  g Zucker
200  g Butter
2 g Vanille
2 g Zimt
etwas geriebene Zitrone
20 ml Eigelb (1 Stück)
50 ml Eier (1 Stück)
250  g Mehl
100 g geriebene geröstete Haselnüsse
2   g    Backpulver
Gehobelte Mandeln
Johannisbeermarmelade

Zuerst verknete ich die Butter und den Zucker miteinander. Dann gebe ich meine Gewürze in die Zucker-Butter-Mischung. Nun immer ein Wenig von den Eiern untermengen. Dann die geriebenen
Haselnüsse dazu. Zuletzt knete ich das Mehl, dass ich zuvor mit dem Backpulver versiebt habe, kurz unter das Gemisch. Jetzt aber ab in den Kühlschrank, für etwa drei Stunden, vorher noch schnell abdecken. Wenn der Teig schön fest ist rolle ihn mit etwas Mehl messerrückendick aus. Nun werden kleine Herzchen ausgestochen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech gelegt. Bei der Hälfte der Herzchen steche ich in der Mitte ein kleineres Herz aus. Diese ausgestochenen Herzen werden mit etwas verquirltem Ei angestrichen und dann mit gehobelten Mandeln bestreut. Jetzt ab in den Ofen bei ca. 180 ° C für etwa 7 – 10 Minuten goldgelb backen. Wenn Sie ausgekühlt sind, die ausgestochenen Oberteile mit Puderzucker bestauben und die Unterteile mit Marmelade füllen. Zuletzt lege ich noch die Oberteile auf die Unterteile.
Tipp: Die kleinen ausgestochenen Innenteile der Herzen einfach auf ein Blech legen und extra backen. Nach dem Backen mit Zimtzucker bestreuen. Den restlichen Nuss-Butterteig zu einer Rolle formen, kalt stellen und dann Plätzchen abschneiden. Anschließend wie die Herzen backen.

Mir bleibt nur noch gutes Gelingen zu wünschen. Ihr Konditormeister.

Martin Schönleben

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge


Hinterlasse einen Kommentar mit Facebook