Make Foodblogging great again! We don’t want to be second!

Martin Schönleben als Donald TrumpDear Mr. President,

Alle wollen nur noch Zweiter sein. Die Niederländer, die Deutschen, die Österreicher, die Engländer. Mir ist das aber nicht gut genug.  Wir Foodblogger wollen uns nicht mit einem läppischen zweiten Platz zufrieden geben. Den können die anderen haben, zum Beispiel der Böhmermann.

Ich verspreche euch, dass ihr mir trauen könnt. Wir sind einfach die Besten, weil wir die Besten sind!

Deswegen verspreche ich euch ab heute: Foodbloggers first! Nur noch wir werden an erster Stelle stehen. Foodbloggers first! Lange genug haben wir uns von Tech-Bloggern, Brettspiel-Bloggern und Mammi-Bloggern die Reichweite stehlen lassen. Sie wollen unsere Bloggossphäre übernehmen. Aber sie sind totale Looser.

Ich habe einen geheimen Plan, um dieses Problem zu lösen. My plan is fantastic! Absolutly fantastic! You know that it is true — trust me. Also auf Deutsch: Vertraut mir einfach!

Martin Schönleben als Donald TrumpWarum wollen wir Erster sein? Weil wir es verdient haben!

Als Deutschlands erfolgreichster Blogger werde ich die Bloggosphäre wieder zu alter Größe führen. Eigentlich müsste ich es nicht extra betonen — wenn die Medien nicht immer wieder Lügen darüber verbreiten würden — aber es gibt keinen Blog, der innerhalb so kurzer Zeit, so erfolgreich war wie meiner.

In nur 6 Jahren habe ich es geschafft erfolgreicher als Pewdiepie und Tim Mälzer zu werden. Niemand hat je so viele Klicks erreicht. Und wahrscheinlich wird es auch keinem Blogger nach mir vergönnt sein, jemals wieder solch einen Erfolg zu haben.

Die vielen Leser habe ich gewonnen, weil mein Team wie eine fein eingestellte Maschine arbeitet. Dass es Leaks gegeben hat, ist absolut wahr. Die News darüber sind aber fake! Natürlich habe ich nur das fähigste Team hinter mir versammelt — alle gegenteiligen Berichte sind Lügen. Es ist das fähigste Team, das jemals an einem Blog gearbeitet hat. Ich spreche mir uneingeschränktes Vertrauen aus. Ich bin einfach unglaublich, gewaltig — UND ES IST WAHR. Martin Schönleben als Donald TrumpObwohl ich die mit Abstand meisten Leser auf meinem Blog versammelt habe, werden von der Lügenpresse immer wieder andere Blogs vor mir aufgelistet. SAD! SO SAD!

Solche Lügen sind nicht hinzunehmen. Weshalb ich eine Liste mit Journalisten veröffentlichen werde, die in Zukunft von meinem ausgeschlossen sind. Mit diesen erfundenen Geschichten und Statistiken muss Schluss sein.

Es bleibt dabei, mein Blog hat die besten Leser, die meisten Links, die größten Kommentare und die treuesten Fans. Die Medien sind der größte Feind der Bloggossphäre.

Die alternativen Fakten müssen auf den Tisch. Denn: Mia san mia! Wir wollen uns nicht mit dem zweiten Platz genügen. Genug kann nie genügen! Denkt immer daran: Es ist einfach unglaublich. Es ist gewaltig. Es ist großartig — UND ES IST WAHR. Martin Schönleben als Donald TrumpDas Internet muss besser vor unfähigen, kriminellen und abartigen Bloggern geschützt werden. Mein erstes Dekret wird sein, eine Firewall zu errichten, die es verhindert, dass jeder X-Beliebige Schreiberling einen eigenen Blog gründet. All die grauenhaften Blogs werden dann aus dem Netz getilgt. Meine neuartige Wall wird vor allem mexikanische Blogger davon abhalten, die Bloggossphere mit ihren Gebäcken zu überfluten.

Uns Food-Blogger wird das keinen Cent kosten! Wir bauen diese Firewall und stellen sie den Mexikanern einfach in Rechnung!

Natürlich kümmere ich mich auch um die Cyber-Krimminellen. Mit sofortiger Wirkung ergeht ein Einreisestopp für alle muslimischen Trojaner, Viren, Spyware, Adware und Würmer. Lange genug haben sie die Seiten von ehrlichen Foodbloggern zerstört.

Ich hoffe, ihr habt es alle mitbekommen, was mit den Foodbloggern gestern in Schweden passiert ist. In Schweden! Einfach grauenvoll. So etwas darf sich nicht wiederholen. Vor allem müssen wir auf der Hut sein, damit sich nicht das gleiche in Deutschland abspielt. Wer hätte sich so etwas überhaupt nur ansatzweise vorstellen können? Und ausgerechnet in Schweden!!!! Ich bin immer noch fassungslos und ringe um Worte. Kann das überhaupt jemand so richtig verstehen?Martin Schönleben als Donald TrumpIt is fantastic! Ja, es ist fantastisch, was es für grandiose Foodblogger gibt. Da muss ich gar nicht in der Welt umherirren, denn München ist ja bekanntlich die Foodbloggerhauptstadt der Welt. Es ist einfach unglaublich. Es ist gewaltig. Es ist großartig — UND ES IST WIRKLICH WAHR! Wir sind die Foodbloggerhauptstadt:

Denn hier gibt es die grandiose Dorotheé von Bushcooks Kitchen die mit allen Sterneköchen befreundet ist.

Oder die geniale Petra von der Mut anderer, die praktisch schon immer alles von allen Tieren verkocht hat, bevor “from nose to tail” zum Trend wurde. Gott sei Dank gibt es ihre Fleischeslust bald auch in Buchform.

Oder der umtriebige Thomas von Omoxx, unser Fernsehstar und so bekannt wie zwei bunte Hunde — eigentlich viel prominenter als Tim Mälzer.

Natürlich gibt es auch Profijournalisten, wie den aufmüpfigen Harald, unseren Tellerschubser, der bei keiner Weinprobe fehlen darf.

Oder unsere Annette von culinary pixel, die immer unterwegs ist, so dass man sich schon fragen muss, ob man sie noch zu den Münchnern zählen kann.

Aber ich darf auch die kunterbunte Amelie von Kunterbuntweißblau nicht vergessen, die Königin aller Schwarzwälder Kirschtorten.

Auch unsere Grand Dame Claudia von Dinner um acht gehört natürlich hier her. Denn sie ist schließlich die Göttin des Miso.

Zum Schluss habe ich noch zwei alternative Fakten für euch: Mein Kuchen ist nicht verbrannt, sondern nur maximal gebräunt. Und meine Törtchen sind nicht roh, sondern haben einen flüssigen Kern.

In diesem Sinne: Make Foodblogging great again!

Ihr Foodblogger-Präsident

 

PS: Danke noch an meine Tochter Mona, für das großartige Makeup und die grandiose Haarpracht. Und natürlich auch an meinen Sohn für das wunderbare Überarbeiten meines Textes. “Thanks you are great again!”

Print Friendly

Ähnliche Beiträge


Hinterlasse einen Kommentar mit Facebook

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*