Matcha Rocky Road Splitter

Rocky Road ist übersetzt eine steinige Straße und der Begriff ist in Amerika, Großbritannien und Australien in Desserts und Süßspeisen sehr beliebt. Es bezeichnet im Prinzip die Kombination Nüsse, Marshmallows, Belegkirschen und Schokolade. Natürlich gibt es zahlreiche Variationen und viele Firmen, die sich als Erfinder bezeichnen. Gerne wird erzählt, dass die Rocky Road den steinigen Weg symbolisiert, den der einsame Goldsucher gehen muss, bis er endlich das erhoffte Gold findet. Matcha Pralinen

Obwohl doch eher schon eine Praline, hatte ich sie doch in meinen diesjährigen Plätzchenkurs mit aufgenommen und die kleinen Plätzchenpralinen waren eigentlich bei allen Kursteilnehmerinnen sehr beliebt. Deshalb habe ich heute für euch eine Rocky-Road-Variation aus grünem Tee mit getrockneten Sauerkirschen als kleine Splitter. Wenn ihr keine getrockneten Sauerkirschen auftreiben könnt, dann ersetzt sie einfach durch Cranberries. Jetzt aber los und Kuvertüre temperiert.

Matcha Rocky Road SplitterMatcha Pralinen

Rezept (für ca. 40 Stück):
200 g weiße Kuvertüre
10 g Kakaobutter
6 g Matcha (grünes Teepulver) 1 gehäufter TL
40 g Mini-Marshmallows
40 g Haselnüsse geröstet und grob gehackt
20 g getrocknete Sauerkirschen grob gehackt

Zubereitung:
Weiße Kuvertüre temperieren. Wie man Schokolade richtig temperiert erkläre ich hier. Ich nehme einfach mehr Kuvertüre, temperiere diese und wiege mir dann die 200 g ab. Dann flüssige Kakaobutter und Matcha unterrühren. Anschließend Marshmallows, Haselnüsse und Sauerkirschen untermischen. Jetzt mit einem kleinen Löffel kleine Häufchen auf ein Stück Backpapier legen. Wenn die Kuvertüre angezogen ist, dann sind die Splitter fertig.Matcha Pralinen

Also ihr seht, gehen rucki-zucki diese Matcha Rocky Road Splitter und schwierig zu machen sind sie auch nicht, mal abgesehen vom Kuvertüre temperieren.

Deshalb wünsch ich schon mal viel Spaß beim Nachbacken

Ihr Konditormeister Martin Schönleben

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge


Hinterlasse einen Kommentar mit Facebook

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*