New-York-Stars – Amerikanische Plätzchen vom Feinsten

Jetzt ist die richtige Zeit neue Plätzchenrezepte auszuprobieren. Damit man dann weiß, welche man an Weihnachten backen will. Nachdem ich letzte Woche einen Abstecher nach Frankreich unternommen habe, fliegen wir jetzt gleich über den großen Teich und müssen feststellen, die Amerikaner können doch mehr als Muffins, Cupcakes und Cookies backen.Amerikanische Plätzchen vom Feinsten Es muss nicht immer alles bunt und überzuckert sein. Gut ich geb es zu, ich habe dem Originalrezept gleich einmal ein bisschen Zucker entzogen. Denn es soll ja nicht nur gut ausschauen, auch auf dem Gaumen möchte ich einen Genuss haben. Also: “Here we go! First we take Manhattan then we take Berlin!” Zeit mal wieder Leonard Cohen anzuhören.

New-York-Stars

Aus der USAAmerikanische Plätzchen vom Feinsten

Schöne würzige Buttersterne, die auf der Zunge fast zergehen. Durch die Gewürze Vanille, Kardamom, Zimt und Muskatblüte haben sie etwas Weihnachtliches und erinnern ein bisschen an Lebkuchen. Was kein Wunder ist, sind doch fast die gleichen Gewürze drin. So lass ich mir Amerikanische Plätzchen eingehen.

Rezept ( für ca. 50 Stück):
100 g Zucker
200 g Butter
 2 g Vanille (1 gestrichener TL)
2 g Zimt
2 g Kardamom
2 g Muskatblüte
60 g Eigelb (3 Stück)
 
250 g Mehl
100 g geriebene Mandeln
2 g Backpulver
Etwa 160 g Aprikosenmarmelade
Puderzucker zum BestaubenAmerikanische Plätzchen vom Feinsten

Zubereitung:
Zuerst verknete ich die Butter und den Zucker miteinander. Dann gebe ich meine Gewürze in die Zucker-Butter-Mischung. Nun immer ein Wenig von den Eiern untermengen. Dann die geriebenen Mandeln dazu. Zuletzt knete ich das Mehl, das ich zuvor mit dem Backpulver versiebt habe, kurz unter das Gemisch. Jetzt aber ab in den Kühlschrank, für mindestens drei Stunden (besser über Nacht), vorher noch schnell abdecken. Wenn der Teig schön fest ist, rolle ihn mit etwas Mehl messerrückendick (2,5 mm) aus. Nun werden kleine Sterne ausgestochen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech gelegt. Bei der Hälfte der Herzchen steche ich in der Mitte ein kleineres Loch aus. Ab in den Ofen bei ca. 180 ° C für etwa 7 – 10 Minuten goldgelb backen. Amerikanische Plätzchen vom FeinstenWenn Sie ausgekühlt sind, die ausgestochenen Oberteile mit Puderzucker bestaubenAmerikanische Plätzchen vom Feinstenund die Unterteile mit Marmelade füllen.Amerikanische Plätzchen vom Feinsten Zuletzt lege ich noch die Oberteile versetzt auf die Unterteile.Amerikanische Plätzchen vom Feinsten

Tipp: Da der Teig sehr schnell weich wird, ist es am besten ihn auszurollen und portionsweise kalt zu stellen. Dann immer eine Platte aus dem Kühlschrank holen und ausstechen.Amerikanische Plätzchen vom Feinsten

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Ihr Konditormeister

 

Martin Schönleben

 

PS: Da sie so schön würzig sind mit Vanille, Kardamom, Zimt und Muskatblüte passen diese kleinen Amerikaner wunderbar zum Blogevent von Kirasols Kitchen:  In der Gewürzbäckerei…  Sie sucht eure Rezepte mit weihnachtlichen Gewürzen.

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge


Hinterlasse einen Kommentar mit Facebook