Tahine-Sesam-Taler – ein ganz spezielles Plätzchen

Jetzt gibt’s ein ganz besonderes Plätzchen. Es ist zur Zeit sogar eines meiner Lieblingsweihnachtsleckereien. Durch den gerösteten Sesam und die Tahinepaste bekommt es eine ganz besondere eigene Note und ich bin ganz verrückt danach.Plätzchen mit Tahinepaste

Tahinepaste ist eine Sesampaste, die in der arabischen Küche nicht wegzudenken ist. Es hat einen nussig-aromatischen leicht bitteren Geschmack. Eigentlich kann man ohne diese Creme im Morgenland überhaupt nicht kochen. Es kommt in Hummus und Auberginenpüree, auch bei Falafel kommt man nicht ohne aus. Bei uns bekommt man sie mittlerweile in fast jedem Supermarkt. Also probiert es einfach einmal aus, ich glaube ihr werdet begeistert sein. In meinem Plätzchenkurs waren die Meisten zuerst ein wenig skeptisch, aber als sie die ersten Plätzchen probiert hatten, schlug die Skepsis dann doch noch in Begeisterung um. Ich bin schon gespannt, wie es euch schmecken wird.

Tahine-Sesam-Taler

Rezept:
120 g Butter
50 g Tahinepaste
40 g Sesam geröstet
35 g Marzipanrohmasse
55 g Zucker
1 g Vanille gemahlen
1 g geriebene Zitronenschale

150 g Mehl
Gerösteter Sesam zum Rollen

Plätzchen mit Tahinepaste
Zubereitung:
Butter anwärmen und mit Tahinepaste, Sesam, Marzipan, Zucker, Vanille und Zitrone schaumig rühren. Dann das Mehl kurz unterrühren. Kalt stellen für ca. 1 – 2 Stunden. Anschließend Rollen formen. Diese in geröstetem Sesam rollen und für ca. 2 – 3 Stunden einfrieren. Aus dem Froster holen und dann ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Alle Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und backen.

Backen: ca. 175 ° C Umluft für etwa 8 – 10 MinutenPlätzchen mit Tahinepaste

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht

Ihr Konditormeister Martin Schönleben

 

Print Friendly

Ähnliche Beiträge


Hinterlasse einen Kommentar mit Facebook