Traumstücke die Dritte – diesmal mit Tonkabohne

Zwei Traumstückerezepte habe ich ja schon auf meinem Blog gepostet. Aber da man von Traumstücken nie genug kriegen kann, habe ich heute zusammen mit meinem Sohn im Live-Stream Traumstücke mit Tonkabohne gebacken. Zusammen gebacken ist natürlich etwas übertrieben. Ich durfte backen und der Sohnemann hat die Kamera gehalten und mich befragt. Hier könnt ihr euch das Video anschauen. Aber wie versprochen, gibt es jetzt das neue Rezept:

Tonka-TraumstückeTonkabohnentraumstücke

Rezept für ca. 70 Stück:
100 g Butter
60 g Zucker
eine gute Prise gemahlene Vanille
eine viertel Tonkabohne fein gerieben
2 Eigelbe (40 g)
200 g Weizenmehl (sieben)

60 g Puderzucker und eine viertel Tonkabohne fein gerieben zum WälzenTonkabohnentraumstücke

Zubereitung:

Butter, Zucker, Vanille und Tonkabohne verkneten. Eigelbe nach und nach unterkneten. Zum Schluss das Mehl unterkneten, bis ein Teig entsteht. Dann etwa fingerdicke Schlangen Formen. Diese in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die schauen ja jetzt schon toll aus!

So geht’s natürlich etwas schneller!So geht*s natürlich schneller

Alle Traumstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Bei ca. 180 ° C (Umluft) etwa für 12 – 15 Minuten goldgelb ausbacken.Tonkabohne in den Traumstücken

Ein paar Minuten auskühlen lassen. Sie sollen noch gut warm sein, aber nicht mehr heiß, dann im Tonkapuderzucker wälzenWälzen in Puderzucker und schon mal den Kaffee aufsetzen.Tonkabohnentraumstücke

Und hier könnt ihr euch auch noch gleich das Traumstückebuch kostenlos herunterladen:

Traumstücke2

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Ihr Konditormeister

Martin Schönleben

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Beiträge


Hinterlasse einen Kommentar mit Facebook