Birkenrindenschokolade für Dorothée

Liebe Dorothée,

du feierst Geburtstag. Zwei Jahre gibt es deinen Blog nun schon, wenn das kein Grund zum Feiern ist. Aber Birkenrindenschokoladegleichzeitig willst du auch noch deinen eigenen Geburtstag feiern. Wobei mir die Idee mit der “Open Door” gut gefällt. Jeder kommt wann er will, geht wann er will, isst wann er will, trinkt wann er will usw.. Hast du dir schon Gedanken gemacht, dass du dann auch den ganzen Tag und wahrscheinlich auch noch die ganze Nacht beschäftigt bist! Ich hoffe, du kommst auch noch ein bisschen zum Feiern. Aber wenn jeder etwas mitbringt für dein großes Buffet, dann hält sich die Arbeit vielleicht ja noch in einem gesitteten Rahmen? Birkenrindenschokolade

Aber du willst natürlich dein Essen auch noch selber kochen. Da bist du ja dann wahrscheinlich Tage beschäftigt. Damit dir die Arbeit nicht so schnell ausgeht, sollen wir dir auch noch unsere Vorschläge unterbreiten. Ich hab da mal was für dich. Damit du die ersten Sachen schon in der Woche vorher erledigen kannst, habe ich für dich meine Birkenrindenschokolade herausgesucht.  Das ist

Erstens einfach
Zweitens raffiniert durch die gesalzenen Erdnüsse in der Schokolade
Drittens gut auch schon in der Woche vorher zu machen
Viertens hat es noch jeden überrascht, wie g…. das schmeckt
Fünftens was will man mehr?
Sechstens man kann es zur Vorspeise knabbern, als Zwischengang knuspern, als Nachspeise genießen oder einfach zu einem Glas Rotwein schlemmen!
Siebtens nicht zu vergessen, es ist auch noch glutenfrei!
Achtens es ist mit Schokolade! Wer kann da schon widerstehen?

Die einzige Schwierigkeit bei dieser Schokolade ist das Kuvertüretemperieren, aber das erkläre ich hier. So nun genug der Vorrede, jetzt wird gebacken. Obwohl wir brauchen ja nicht einmal einen Backofen!Birken Rinde und Schokolade

Rezept:

200 g gesalzene, geröstete Erdnüsse
360 g Zartbitterkuvertüre
240 g weiße Kuvertüre

Zubereitung:

Zuerst die beiden Kuvertüren im Wasserbad auflösen. Dann temperieren. Nun die Zartbitterkuvertüre abwiegen und die Erdnüsse unterrühren.. Die Erdnusskuvertüre auf ein Backpapier streichen. Nun die weiße Kuvertüre mit einem Löffel auf der Zartbitterschokolade verteilen und verstreichen. Mit einer Gabel Muster einziehen. Kuvertüre abkühlen lassen und dann in große oder kleinere Rindenstücke brechen.Erdnussschokolade

So und jetzt wird gefeiert.

Viel Spaß beim Feiern wünscht dir Dorothée und allen anderen Feierbiestern

Ihr Konditormeister Martin Schönleben

Print Friendly, PDF & Email

6 Comments

  1. Ach wie schön. Die sieht ja schon traumhaft aus und mit den Nüssen und dem Salz hat sie bestimmt einen ganz besonderen Geschmack.

    Ansonsten hast Du so Recht, selber kochen und dann richtig feiern 🙂

    Danke Dir für den schönen Beitrag.

  2. Hmm, tolle Idee! Ich liebe es, schokolade zu schmelzen und neu zu verarbeiten – mit den Nüssen eine tolle Sache!
    Hatte letztens mal wo Karamell mit Schokolade überzogen und getoppt mit Fleur de Sel – auch cool – zusammen mit gehackten, gesalzenen Erdnüssen… Martin, du bringst mich auf tolle Ideen 😉
    Schönen Tag wünsche ich dir!!

    1. Liebe Amelie,

      ich finde die Kombination Schokolade mit Salz einfach genial. Da geht bestimmt noch einiges und wenn ich dich auf tolle Ideen bringe, dann bin ich schon zufrieden.

      Grüße aus dem Westen und trotz Schnee einen schönen Tag

      Martin

  3. Lieber Martin,

    Glück ist, wenn man nicht nur ein virtuelles, sondern auch ein echtes Leben hat. Heute habe ich mal ganz vorsichtig ein kleines Stückchen aus der Tüte Birkenrindenschokolade, die Du mir geschenkt hast, probiert. Die ist ja so köstlich und die schmeckt genau so, wie ich mir vorgestellt habe.

    Als Teenie habe ich gerne Snickers gegessen. Heute schmeckt mir das zu künstlich. Aber Deine Schokolade hat die Grundaromen “in edel” und sehr köstlich.

    Vielen Dank, ich werde sie mir sehr streng einteilen 🙂

    1. Liebe Dorothée,

      mein Tag ist gerettet. Was gibt es besseres als ein Lob aus deinem Munde? Aber ich bin ja selbst immer wieder begeistert von der Birkenrindenschokolade.

      Ja, es ist schon komisch, was einem als Jugendlicher so alles geschmeckt hat! Ich habe z. B. diese komischen Dosenravioli geradezu verschlungen. Meine Eltern konnten mir kaum eine größere Freude bereiten! Heute kann ich das nicht mehr nachvollziehen. Ich weiß nicht, was mir da so geschmeckt hat. Ich finde die geradezu gruselig.

      Es grüßt aus dem gruseligen Westen

      Martin

Comments are closed.