Fußballweltmeisterschaft die Dritte – wir schauen nach Südafrika

südafrikanische herzhafte Plätzchen

Qualifiziert für die nächste Runde sind unsere Mädels ja schon. Was bedeutet, dass ich auf alle Fälle noch ein weiteres Plätzchen backen werde. Welches ist natürlich noch nicht klar. Aber es könnte ja ein schwedisches oder amerikanisches werden. Aber bleiben wir noch ein wenig in der Gruppenphase. Denn morgen spielen unsere Frauen im letzten Spiel gegen Südafrika. Ich denke, dass ist eine machbare Aufgabe. Man darf allerdings nicht überheblich sein, sonst geht’s schief. Aber ich beschäftige mich ja weniger mit taktischen Ausrichtungen wie 4-4-2 oder 4-3-3. Auch zwei falsche 6er, eine ballspielende Verteidigerin (soll eine normale Verteidigerin etwa nicht mit dem Ball spielen?) oder eine fluide Spielerin sind jetzt nicht gerade mein Metier. Ich richte meine Plätzchen lieber 4-4-4-4 auf dem Backblech auf oder backe richtige Sechsen. Deshalb möchte ich lieber über die Plätzchekultur in Südafrika sprechen, denn dort gibt es eine reichhaltige Backtradition und auch viele Plätzchensorten. Diesmal hat mich ein herzhaftes Plätzchen besonders angesprochen: “Lepelsteeltjies”. Um es auf einen Nenner zu bringen: “Schmeckt einfach lecker!” Aber jetzt genug der hohen Worte, Backofen vorgeheizt und ran an den Teig:


Lepelsteeltjies S

Die Kombination von Käseplätzchen mit Aprikosenmarmelade ist einfach genial. Genau das richtige Plätzchen für einen Fußballabend. Dazu ein kleines Bierchen oder ein Glaserl Wein und der Abend ist gerettet.

südafrikanische herzhafte Plätzchen

Rezept (für ca. 80 Stück):

270 g Weizenmehl

2 g Salz

2 g Backpulver

250 g fein geriebenen Gouda

250 g Butter (weich)

1 Ei (50 g)

Pfeffer

ca. 120 g Aprikosenmarmelade

Zubereitung:


Alle Zutaten außer der Aprikosenmarmelade in eine Schüssel geben. Dann zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit Folie abdecken und für ca. 1 Stunde kühl stellen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und in ca. 10 g große Stücke teilen. Jedes Plätzchen in der Hand rund rollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

südafrikanische herzhafte Plätzchen

Jetzt in der Mitte mit einem Kochlöffel eine Mulde eindrücken. Im vorgeheizten Ofen bei ca. 180 ° C Umluft für etwa 15 – 18 Minuten goldbraun backen. Nach ca. ¾ der Backzeit das Blech herausholen und die Mulden noch einmal nachdrücken.

südafrikanische herzhafte Plätzchen

Auskühlen lassen und dann mit Aprikosenmarmelade füllen.

südafrikanische herzhafte Plätzchen

Man kann die Lepelsteeltjies natürlich auch mit etwas anderem füllen. Mir fällt da spontan Frischkäse, Pesto oder Obatzda ein. Hier ist natürlich die Kreativität der Bäckerin oder des Bäckers gefragt.

südafrikanische herzhafte Plätzchen

In diesem Sinne wünsche ich unseren Mädels viele Tore und uns einen vergnüglichen Fußballabend

Ihr Konditormeister Martin Schönleben

Print Friendly, PDF & Email


Hinterlasse einen Kommentar mit Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr zum Opt-out