Fußballweltmeisterschaft die Vierte – Nigeria

Es hat ja ziemlich lange gedauert, bis endlich der Gegner im Achtelfinale unserer Mädels fest gestanden hat. So war es für mich ziemlich schwierig mich entsprechend vorzubereiten. Aber ich habe natürlich auch ein nigerianisches Plätzchen gefunden. Shuku Shuku sind eine Art Kokosmakronen. Anstatt wie bei uns üblich mit Eiweiß gebacken, nehmen die Nigerianer Eigelb. Mit ganz wenig Zutaten und supereinfach in der Herstellung gibt es doch ein leckeres Plätzchen.


Shuku Shuku

Plätzchen aus Nigeria


a

Rezept:

120 g Kokosraspeln

3 Eigelb (60 g)

50 g Puderzucker

5 g geriebene Zitronenschale

Zum Rollen:

Semmelbrösel

oder Weizenmehl

Plätzchen aus Nigeria

Zubereitung:

Kokosraspeln, Eigelb, Puderzucker und Zitronenschale in einer Schüssel gut verkneten.

Plätzchen aus Nigeria

Dann ca. 12 g schwere Kugeln formen. Jede Kugel entweder in Semmelbröseln oder in Weizenmehl rollen.

Plätzchen aus Nigeria
Plätzchen aus Nigeria

Wobei mich geschmacklich die in Weizenmehl gerollten Shuku Shuku nicht überzeugt haben. Mir haben sie mit Semmelbrösel wesentlich besser geschmeckt. Aber hier ist ja noch viel Potential, denn man kann diese kleinen Plätzchen natürlich auch in etwas anderem rollen. Wie wäre es denn mit Mandeln, Kokosraspeln, Nüsse oder Buchweizen. Hier sind der Fantasie der Bäckerin oder des Bäckers wahrlich kaum Grenzen gesetzt. Wenn wir dann das Rollproblem zur Zufriedenheit aller gelöst haben, legen wir die kleinen Kunstwerke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Plätzchen aus Nigeria

Im vorgeheizten Ofen bei ca. 170 ° C für 10 – 14 Minuten goldgelb backen.

Plätzchen aus Nigeria

In diesem Sinne wünsche ich unseren Damen ein schönes Spiel und mir, dass ich noch ein weiteres Plätzchen backen darf

Ihr Konditormeister Martin Schönleben

Print Friendly, PDF & Email


Hinterlasse einen Kommentar mit Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr zum Opt-out